Bereits 13 000 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Unternehmen profitieren von unserer Unterstützung im integrierten Gesundheits- und Sozialmanagement (iGuS). Ein zentrales Angebot ist dabei die Gesundheits- und Sozialhotline. Anonym, vertraulich und kompetent unterstützt das iGuS-Team am anderen Ende der Leitung beim Bewältigen von gesundheitlichen und sozialen Schwierigkeiten.

iGuS ist eine Tochtergesellschaft der Diakonie in Südwestfalen.

Neuigkeiten

Im Einsatz für die Wohnungslosenhilfe |23.02.2021

Eine 1500 Euro-Spende erreichte den Verein „Gegen Armut Siegen“. Das Geld kam bei einer Sammelaktion der Betriebssportgemeinschaft EW Siegerland zusammen. Profitieren wird in erster Linie das Café Patchwork.

Diakonie Klinikum Jung-Stilling: Kurzzeitig kein Festnetz |19.02.2021

Das Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen ist am Mittwoch, 24. Februar 2021, von 6 Uhr bis voraussichtlich 8 Uhr aufgrund der Umstellung des Telefonanschlusses über Festnetz nicht zu erreichen.

Neue Koordinatorin beim Ambulanten Ev. Hospizdienst Siegerland |18.02.2021

Sterbende und schwerkranke Menschen werden von rund 50 Ehrenamtlichen des Ambulanten Ev. Hospizdienstes Siegerland betreut. Die Koordination dieser wichtigen Aufgabe liegt ab sofort in Händen von Thea Rabenau. Sie hat ihre Arbeit an der Siegener Wichernstraße aufgenommen.

Tagesaufenthalt: Rotaract-Club macht sich fürs Café Patchwork stark |16.02.2021

Eine Spende des Rotaract-Clubs Siegen erreichte das Café Patchwork, den Tagesaufenthalt der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen. Nützliches und Liebevolles wurde in Siegen-Weidenau übergeben.

Kindern ein Zuhause auf Zeit schenken |11.02.2021

Wer mit dem Gedanken spielt, ein Pflegekind aufzunehmen, ist beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs in Siegen-Weidenau an der richtigen Adresse. Auch in Corona-Zeiten werden Pflegefamilien gesucht.

Toxische Partnerschaft: Neue Selbsthilfegruppe initiiert |10.02.2021

Wer in einer schwierigen Partnerschaft steckt, kämpft mit Problemen. So, wie Julia D. Sie war mit einem narzisstisch veranlagten Mann liiert. Hilfe bietet die Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in Südwestfalen.

Alles aus einer Hand: Mahlzeitendienst startet an Diakonie Station Olpe |09.02.2021

Neu ist das Angebot des Mahlzeitendienstes an der Diakonie Station in Olpe. Lecker und frisch wird täglich in und rund um Olpe serviert. Damit wird das Konzept „Alles aus einer Hand“ weiter gestärkt.

Wenn die Kältewelle zur Lebensgefahr wird |09.02.2021

Die strenge Kälte, die derzeit im Siegerland herrscht, stellt obdachlose Menschen vor Probleme. Die Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen bietet deshalb eine besondere Kältehilfe an.

1000 Schutzmasken erreichen das „Café Patchwork“ |05.02.2021

Freude im Café Patchwork: Den Tagesaufenthalt der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen erreichten 1000 FFP2-Masken. Diese wurden von der Werbeagentur Bamberger und Schneider bereitgestellt.

„Sie waren ein Sonnenschein für uns“ |02.02.2021

Mit Dank und Lob haben Geschäftsführung und Kollegen Pfarrerin Karin Schlemmer-Haase aus dem Diakonie Klinikum verabschiedet. Sieben Jahre war sie hier als Krankenhausseelsorgerin tätig.

Artikel 1 bis 10 von insgesamt 661
1 2 3 4 5 6 7
Home

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.